Das digitale Abschließen

Warum schauen wir im Internet nach Leuten, die wir eigentlich nicht mögen? Das gehört für viele irgendwie zum Alltag. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis fällt es mir immer wieder auf. Egal ob es der Ex ist, der einen verarscht hat, oder die Ex-Freundin des Freundes, alte Bekannte, Arbeitskollegen, die uns gemobbt haben, und so weiter; die Liste ist lang.

In den seltensten Fällen passiert das mit einem guten Gefühl. Wir gehen auf die Profile, mit der Hoffnung, dass es der anderen Person schlecht geht. Wenn wir dann aber sehen, wie gut es der Person geht, fühlen wir uns schlecht. Somit fühlen wir uns noch schlechter in unserer Situation und sind teilweise sogar neidisch. Wir vergleichen uns mit der anderen Person.

Digitale Vergleiche

Es ist schon grundsätzlich schlecht, sich ständig mit anderen zu vergleichen. Wenn wir uns aber mit einem Internetprofil einer Person auseinandersetzen, für die wir sowieso schon keine Sympathie haben, dann haben wir doch schon negative Gefühle in uns. Diese werden durch das Strahlen auf dem letzten Selfie, dem schönen Sandstrand im Urlaub, den Fotos von Markenklamotten und den Beziehungsfotos doch nur verstärkt. Wir sind neidisch oder enttäuscht, wenn wir nichts finden, über das wir uns schadenfroh freuen können. Aber ganz ehrlich? Wer posten schon Negatives?

Auch ich habe schon nach Leuten im Internet gesucht, die ich nicht leiden kann. Aber irgendwann mochte ich das Gefühl, dass in mir hochkam, nicht mehr. Ich möchte niemanden was schlechtes wünschen, oder hoffen, dass die andere Person leidet. Ich möchte abschließen, und positive Dinge sehen, anstatt mich mit negativen aufzuhalten. Meine Zeit ist mir zu wichtig.

Einfach entfolgen

Ich folge auch keinen Profilen, die in mir ein ungutes Gefühl auslösen. Ich bin nicht neidisch auf schöne Urlaubsfotos, neue Sneaker oder Beziehungen von anderen. Entweder ist es mir egal, oder ich freue mich für die Person. Negatives passiert schon von alleine, danach muss ich nicht noch extra suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.