Diana | Alphamädchen #26

Das Alphamädchen des Monats ist Diana alias crade.one. Ihre Interessen sind so unfassbar vielschichtig. Hauptberuflich arbeitet sie in der IT-Branche, da sie schon als Kind von Computern total fasziniert war. Mit zehn hat sie ihren eigenen Computer bekommen und schon daran rumgeschraubt und versucht zu „programmieren“. In ihrer Firma ist sie die einzige Frau, doch das spielt bei den Kollegen keine Rolle. Jedoch spürt sie hin und wieder von Kundenseite, dass sie aufgrund ihres Geschlechts unterschätzt wird. Außerdem ist die 29-Jährige für den europäischen Teil von vinyloftheday.com zuständig und schreibt dort über andere Plattensammler, unabhängige Plattenläden und Labels.

Auf ihrem eigenen YouTube-Channel teilt sie ihre neusten Schallplatten-Entdeckungen. Die Plattensammlung von ihrem Mann und ihr lässt vermutlich den einen oder anderen Plattenladen vor Neid erblassen. Nachdem ihr Mann seine Platten verkaufte, um sein Studium zu finanzieren, fingen die beide dann irgendwann gemeinsam an Platten zu sammeln. Die gemeinsame Liebe war HipHop – und aufgrund der Samples kamen immer mehr Genres dazu. Die Plattenliebhaberin ist fasziniert von dem Ritual, eine Platte aufzulegen, bewusst zuzuhören, nicht zu skippen und nebenbei das Cover sowie die Liner Notes zu betrachten. Ihr ist es auch wichtig Plattenliebhaberinnen, Plattenladenbesitzerinnen und Labelgründerinnen zu supporten und vorzustellen.

Wenn sie nicht ihrem Hobby dem Trailrunning nachgeht, dann malt Diana am liebsten mit Kaffee faszinierende Bilder. Aus der Faszination der analogen Fotografie und dem Wissen, dass man mit Kaffee Negative entwickeln kann, fing sie an Kaffee als Arbeitsutensil zu sehen und nicht mehr nur als reines Genussmittel. Als sie dann auf der Suche nach einem natürlichen Medium zum Malen war, lag der Gedanke mit dem Kaffee also nicht mehr fern. Die monochrome Farbpalette hat für sie dann noch einen besonderen Reiz ausgemacht. Ich persönlich bin unfassbar begeistert davon, wie sie mit diesem einfachen Mittel solche Kunstwerke erschaffen kann.

Wenn man Diana bei Instagram folgt sieht man auch regelmäßig Bilder von richtig schönem – und vermutlich auch leckerem – veganem, selbst gekochtem Essen. Denn auch ökologische Nachhaltigkeit, Tierschutz, soziale Gerechtigkeit sowie bewusster, kritischer und fairer Konsum liegen ihr sehr am Herzen. Wenn neben ihren unzähligen Interessen und Hobbies noch Zeit ist, dann liest sie am liebsten Bücher oder sitzt vor der Spielkonsole.

Ich bin fasziniert von Diana! Jede ihrer Leidenschaften verfolgt sie mit der gleichen Liebe und Hingabe, sodass ich ihren Wunsch nach einem Tag mit mehr Stunden vollkommen nachvollziehen kann. Ich verfolge sie nun schon seit einigen Jahren und bewundere ihre Herzlichkeit und Authentizität mindestens genauso so sehr wie ihre künstlerische Entwicklung.


Was treibt dich an?

Das Feedback, welches ich auf meine Bilder und meine YouTube Videos und Artikel bekomme. Ich möchte mit meinen Bildern in Zukunft in eine andere, kritische Richtung gehen, es gibt so viele Themen, die ich gerne in meinen Bildern verarbeiten und thematisieren möchte.

Woher schöpfst du deine Energie?

Aus guter Musik, neuen Eindrücken durch Reisen, gutem Essen und Zeit mit Menschen, die mir wichtig sind.

Was macht für dich ein Alphamädchen aus?

Jemand, der genau weiß, was sie will, dafür einsteht und sich nicht von anderen verbiegen lässt.

Würdest du dich selbst als Alphamädchen bezeichnen?

Ich denke schon. Ich arbeite daran 🙂

Wie sieht deine Zukunft in deiner Vorstellung aus?

Im Idealfall verbringe ich die Zeit teils im eigenen Plattenladen und teils im Atelier, in dem ich Bilder male, die sich mit sozial-, politisch- und umweltkritischen Themen auseinandersetzen.

Was sind deine Skills?

Tausend Ideen zu haben, die umgesetzt werden wollen. Sich für vieles begeistern zu können und in einem Thema, welches mich fasziniert, komplett aufgehen zu können.

Hast du ein Vorbild?

Im künstlerischen Bereich wäre das Käthe Kollwitz, die in ihren Bildern sozialkritische Themen mit einer solchen Emotionalität und Wucht verarbeitet hat, die mich jedes Mal auf’s Neue berührt. Was die Lebenseinstellung generell angeht, Grace Slick und Carrie Fisher. Beides sehr starke Frauen, die immer Mut zur Imperfektion bewiesen.

Drei Hashtags, die dich beschreiben?

#chaosruleseverythingaroundme
#vinyllove
#icantlivewithoutcoffee

Siehst du Frauen eher als Konkurrenz (Stutenbissigkeit), oder als Mitstreiterin?

Das kommt natürlich auch immer darauf an, wie sich die Gegenseite verhält. Im Idealfall aber als Mitstreiterin. Ich bin immer froh, wenn ich gleichgesinnte Frauen in den Domänen finde, in denen hauptsächlich Männer unterwegs sind, wie eben in der IT-Branche oder auch in der Vinyl Community. Ich möchte gerne Frauen ermutigen, einfach das zu machen, worauf sie Bock haben, auch wenn sie damit vielleicht erst mal allein auf weiter Flur stehen.

Welches #Alphamädchen sollten wir deiner Ansicht nach als nächstes vorstellen?

Mona Lina. Lina hat soviel Herzblut für ihre Musiker*innen und vorallem für die Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.