Eva Wünsch & Luisa Stömer | Alphamädchen #10

Diesen Monat habe ich gleich zwei kreative Alphamädchen für euch: Eva Wünsch und Luisa Stömer. Da ich selbst gelernte Mediengestalterin bin, interessiere ich mich sehr für grafische Themen und bin verliebt in Print-Produkte. Als ich die Oktoberausgabe der PAGE aufschlug, stolperte ich über den Artikel über die preisgekrönte BachelorarbeitEbbe & Blut der beiden Illustratoren und Grafikdesignerinnen.

Das Thema des weiblichen Zyklus wird kreativ aufgegriffen und dargestellt. Sie nehmen mit ihrem Buch den Ekel eines natürlichen Prozess und erklären in einfachen Worten was da im weiblichen Körper alles passiert. Denn im Endeffekt führt all das dazu, dass sich neues Leben entwickeln kann. Ich finde es gut, dass sie gerade das Thema aufgegriffen haben. Es kann nicht sein, dass die Gesellschaft uns einschränkt und den weiblichen Zyklus als was unnatürliches beziehungsweise ekelhaftes darstellt. Wenn ich zynisch wäre, würde ich die These aufstellen, dass es freie Tage zur Monatsblutung geben würde, wenn Männer davon betroffen wären – aber ich bin ja nicht zynisch!

Ebbe & Blut

Aber zurück zu Eva und Luisa: Die beiden kennen sich schon seit vier Jahren und helfen einander nicht nur bei kreativen Fragen, sondern auch die Probleme des Alltags werden bei Wein und Zigarette besprochen. Selbst scheitern ist gemeinsam kein Problem. Ich bin mir sicher, dass wir von den zwei Kreativen noch viel hören und sehen werden. Also merkt euch die Namen Eva Wünsch und Luisa Stömer.

Ebbe & Blut | Alphamädchen

Was treibt euch an?

Männer und Diesel. Hybrid ist noch zu teuer. Noch!

Woher schöpft ihr eure Energie?

Aus den vielschichtigen Menschen um uns. Aus unserer Arbeit, der unsichtbaren Leine zwischen unseren Gehirnen, aus Karotten mit Senf – was übrigens eine unterschätze Delikatesse ist.

Was macht für euch ein Alphamädchen aus?

Wilde Miezen, die Ihre Stärken nicht aus den Schwächen anderer schöpfen.

Würdet ihr euch selbst als Alphamädchen bezeichnen?

Work in progress.

Wie sieht eure Zukunft in eurer Vorstellung aus?

Studio Wünsch&Stömer, mit Siebträgerkaffemaschine und Bürohund. Das Beste wäre gemeinsam für immer Bücher machen. Schreiben, Illustrieren, Gestalten und Freunde sein. Der Traum wäre, eine Schnittstelle aus Wissenschaft und Gestaltung zu etablieren, um Informationen, Kuriositäten und Wissen jedem auf ansprechende Weise zugänglich zu machen. Der Pilot dazu ist Ebbe&Blut – ein Nachschlagewerk zum weiblichen Zyklus. Quasi die ultimative Schnittstelle aus wissenschaftlichen Tatsachen in charmanter Wortform und Design. So könnte es weitergehen…

Was sind eure Skills?

Der Schlüssel ist vermutlich gar nicht unbedingt der Beste in Allem zu sein, sondern, dass Arbeit so viel Spaß macht, dass man nichts lieber macht, auch nicht an Sonntagen und Feiertagen und nicht im Urlaub oder der Bahn. Zwei linke Hände sind außerdem immer besser als eine. Gelernt haben wir Illustration und Grafikdesign – das können wir und Bauchentscheidungen auch einigermaßen. Außerdem gleichen wir uns aus, wenn der eine ein Tief hat, legt der andere sich dazu. Dann gehts schon besser und fast immer auch aufwärts.

Hast ihr ein Vorbild?

Helmut und Loki Schmidt. Udo Lindenberg und Nena.

Drei Hashtags, die euch beschreiben?

#uterussesbeforeduderusses
#espressoyourself
#sektkorrekt

Seht ihr Frauen eher als Konkurrenz (Stutenbissigkeit), oder als Mitstreiterin?

Konkurrenz kann antreibend sein und Mitstreiterinnen braucht man eh. Außerdem sollte man mit Dingen auftrumpfen, die nichts mit der perfekten Frisur zu tun haben – Butterstullen zum Beispiel, ein bis zwei grüne Daumen oder einfach ein guter Freund sein.

Welches #Alphamädchen sollten wir eurer Ansicht nach als nächstes vorstellen?

Wasted Rita.

Ebbe & Blut | Alphamädchen

Ebbe & Blut | Alphamädchen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.