Maggie | Alphamädchen #16

Nachdem ich euch von meinen Problemen mit der Pille erzählt habe, habe ich im Internet nach alternativen Verhütungsmethoden gesucht. Dabei bin ich auf Maggies Seite „We Are The Ladies“ gestoßen und ich möchte euch die Wahl-Wienerin nicht vorenthalten. Deshalb ist sie das Alphamädchen des Monats.

Irgendwie hat man beim Lesen ihres Blogs das Gefühl, als würde man sich mit einer guten Freundin über Verhütungsmethoden austauschen und sie zaubert einen Verhütungscomputer aus der Tasche, der all die Blockaden im Kopf löst. Schon mal danke dafür, Maggie!

Bevor die 33-Jährige ihren Blog ins Leben gerufen hat, war sie als freie Journalistin tätig. Doch irgendwann kam sie an den Punkt, an dem sie nicht mehr über „belangloses Zeug“ schreiben wollte. Jetzt hilft sie anderen Frauen, die Angst vor der hormonfreien Verhütung zu verlieren. Sie selbst ist dafür das beste Beispiel, denn sie hat über 3 Jahre mit der Methode verhütet und dann geplant ihre jetzt 5 Monate alte Tochter bekommen.

Durch die symptothermale Methode lernt man sich und seinen Körper besser kennen, anstatt ihn mit zusätzlichen Hormonen vollzupumpen. Diese Methode ist zu 99,7 % sicher. Die Pille hat einen ähnlichen Pearl-Index. Maggie erklärt Schritt für Schritt wie man die symptothermale Methode erlernt, welche Computer was anzeigen, welche Apps helfen können und welche Hilfsmittel es gibt. Sie erklärt den weiblichen Zyklus, ohne mit unnötigen Fachbegriffen um sich zu werfen. Wenn der Blog alleine nicht hilft, dann hilft mit Sicherheit ihr eBook oder den Lesefaulen der eKurs im Videoforrmat. Maggie? Danke, dass du dich so liebevoll diesem wichtigen Thema widmest! Viele von uns kennen ihren eigenen Körper einfach noch nicht richtig.

Website | Facebook | Instagram


Was treibt dich an?

Momentan meine Tochter! Sie bestimmt gerade meinen Alltag und macht ihn zu einem Abenteuer. Wenn es um den Beruf geht, dann treibt mich vor allem Sinnhaftigkeit an. Nach dieser habe ich als Journalistin lange Zeit vergeblich gesucht. Erst jetzt, mit meinem Blog, habe ich endlich das Gefühl, mit meiner Arbeit etwas bewirken und anderen helfen zu können (klingt kitschig, ist aber so).

Woher schöpfst du deine Energie?

Auch aus der Sinnhaftigkeit meines Jobs. Aus den vielen Nachrichten, die ich von meinen Leserinnen erhalte. Die mir Fragen stellen, konstruktive Kritik geben oder einfach nur ein Lob aussprechen – allein dafür lohnt sich die Mühe.

Was macht für dich ein Alphamädchen aus?

Hm, bisher kannte ich diesen Begriff gar nicht 😉 Ein Alphamädchen ist für mich wahrscheinlich eine Frau, die ihren Weg geht, mutig ist Neues auszuprobieren und dabei andere „mitnimmt“.

Würdest du dich selbst als Alphamädchen bezeichnen?

Da ich den Begriff nicht kannte und nie darüber nachgedacht habe, eigentlich nicht. Aber laut meiner eigenen Definition vielleicht schon – den Job schmeissen und einen Blog aufbauen war schon ziemlich mutig, rückblickend betrachtet.

Wie sieht deine Zukunft in deiner Vorstellung aus?
Ehrlich gesagt habe ich mir noch nie viele Gedanken über meine Zukunft gemacht – ich lebe lieber im Hier und Jetzt und genieße jeden Augenblick mit meiner kleinen Familie. Vielleicht ziehen wir irgendwann wieder zurück nach Hamburg, vielleicht auch nicht. Vielleicht kaufen wir uns mal ein Haus, vielleicht auch nicht. All das ist mir gar nicht so wichtig. Ich möchte fröhlich, glücklich und gesund sein, und wünsche mir gleiches für meine Lieben – mehr brauche ich nicht.
Was sind deine Skills?

Ich bin ziemlich ehrgeizig und fleissig, wenn ich etwas will, dann hänge ich mich voll rein. Ich kann selbstständig sehr gut arbeiten und wenn ich will, vieles in sehr kurzer Zeit schaffen, was gerade jetzt mit Kind ein Vorteil ist.

Hast du ein Vorbild?

Als ich zu bloggen anfing hatte ich ein paar Blogger-Vorbilder, aber mittlerweile schaue ich gar nicht mehr, was sie so machen, sondern konzentriere mich voll und ganz auf mein eigenes Ding.

Drei Hashtags, die dich beschreiben?

#zielstrebig
#perfektionistisch
#mutig

Siehst du Frauen eher als Konkurrenz (Stutenbissigkeit), oder als Mitstreiterin?

Weder noch.

Welches #Alphamädchen sollten wir deiner Ansicht nach als nächstes vorstellen?

Vielleicht Carina vom Blog Pink Compass & 180 Grad?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.