Simone Klimmeck | Alphamädchen #19

Das Alphamädchen des Monats ist die Illustratorin und Tätowiererin Simone Klimmeck. Für ihr Modedesign-Studium ist sie von München nach Berlin gezogen und möchte auch nicht mehr aus der Hauptstadt weg. Ihre Dozentin hat sie ermutigt etwas aus ihrem Zeichentalent zu machen. So begann Simone zu illustrieren. Sich selbst beschreibt sie sich als schwierige Tattoo-Kundin und hat ganz genaue Vorstellungen. Deshalb möchte sie am liebsten immer mitreden und treibt damit jeden Tätowierer zur Weißglut. Daraufhin meinte einer zu ihr „Dann mach es doch selbst.“ – und genau das tat sie dann auch.

Simone Klimmeck Alphamädchen

Wenn ich meinen Instagram-Feed durchscrolle, weiß ich sofort, welches Motiv von Simone ist, ohne ihren Namen gelesen zu haben. Irgendwie hat sie relativ schnell ihren eigenen, unverkennbaren Stil entwickelt, den sie stetig weiter entwickelt. Doch die Tätowiererin nimmt nicht jede Tattoo-Anfrage an. Gibt es Motive und Gebiete in denen sie sich nicht auskennt, bzw. mit denen sie sich beschäftigen möchte, dann hat sie keine Freude am Stechen. Sie selbst möchte beim Tätowieren genauso begeistert sein wie der Kunde.

Von außen betrachtet ist die Tattooszene eine Männerdomäne, und Simone streitet das auch nicht ab. Doch benachteiligt fühlt sie sich dadurch nicht. Sie wird für das was sie kann akzeptiert und hat glücklicherweise noch keine bösen Erlebnisse machen müssen. Feminismus bedeutet für sie die Gleichstellung der Geschlechter und das ist ihr auch wichtig.

Tattoo

Das Alphamädchen Simone ist der Beweis, dass es sich lohnt an sich und das eigene Talent zu glauben – und für die eigenen Ziele zu arbeiten. Ihre Illustrationen sind beispielsweise auch schon in der JOLIE erschienen. Mittlerweile ist auch adidas auf sie aufmerksam geworden und sie ist Teil von „Girls Are Awesome“. Das Modethema hat sie also nie ganz abgelegt und auch das sieht man an ihrem coolen, selbstbewussten Klamottenstil. Ich bin definitiv ein Fan von Simone Klimmeck und ihrer Arbeit. Vermutlich werde ich mich auch mal unter ihre Nadel trauen.

Website | Facebook | Instagram


Was treibt dich an?

Miete zahlen müssen und die likes&gefälltmirs dieser Welt, quasi wie Zuckerbrot & Peitsche. Unromantisch, ich weiß. Aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass ich am produktivsten bin, wenn ich einen gewissen Druck habe.

Woher schöpfst du deine Energie?

Avocados & Hesse – Avocados weil die viel Fett haben ergo viel Energie und Hesse weil der eh alles besser und schöner ausdrücken kann als ich.

Was macht für dich ein Alphamädchen aus?

Den Begriff habt ihr euch ausgedacht, ich hab keine Ahnung 😀

Würdest du dich selbst als Alphamädchen bezeichnen?

Genauso gerne wie das Unwort des Jahres Influencer, wenn ich andere Leute mit dem was ich tue inspiriere ist das wunderbar, da brauchts kein Etikett für.

Wie sieht deine Zukunft in deiner Vorstellung aus?
Rosa Einbauküche, Windhund auf dem Schoß, Apfelstrudel im Ofen – und ich schreibe Gedichte (möglicherweise).
Was sind deine Skills?

Zwangmässig Planen – und das Vorgenommene dann nicht auf die Reihe kriegen; proletig Autofahren mit deutschem Straßenrap, kaugummikauend und runtergelassenen Fenstern; alle die drei ??? Folgen kennen

Hast du ein Vorbild?

Nein.

Drei Hashtags, die dich beschreiben?

#ambivalent
#leberwurstistmeinelieblingsfarbe
#nichtdeinernst

Siehst du Frauen eher als Konkurrenz (Stutenbissigkeit), oder als Mitstreiterin?

Obacht Suggestivfrage 😀 Wir sind doch alle #teamscheide Mädels!

Welches #Alphamädchen sollten wir deiner Ansicht nach als nächstes vorstellen?

Buki Akomolafe

Tattoo

Tattoo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.