Warum bist du Single?

Als Mittzwanzigerin gibt es eine Frage, die mir oft gestellt wird „Warum hast du eigentlich keinen Freund?“ – und ich merke förmlich wie ihr alle die Augen verdreht. Es gibt unzählige Antworten darauf. Von „Ich habe keine Zeit dafür.“ bis „Ich will nicht verletzt werden.“ hat jeder so seine einfache Antwort parat. Da man die Frage als Single relativ häufig gestellt bekommt, ist so eine kurze Antwort auch mehr als nachvollziehbar.

Doch manchmal bekommt man die Frage auch als Interessenbekundung gestellt: „Warum ist so eine schöne Frau noch Single?“ Vielleicht liegt es daran, dass ich aus mehr als nur Aussehen bestehe? Oder weil ich noch einen Charakter habe, der vielleicht nicht leicht zu händeln ist? Kurz gesagt: Auch im Jahr 2017 ist das noch ein mieser Spruch.

Unvollständig als Single?

Das Hauptproblem ist aber, dass man als Single als „unvollständig“ angesehen wird. Dabei gibt es auch Singles, die sich komplett selbst genügen. Ist es nicht viel fairer, erwachsener und vernünftiger, wenn man sich in seiner Situation wohl fühlt und es dabei belässt, anstatt sich von einer Beziehung in die nächste zu stürzen? Nur um nach außen hin, als „vollständig“ zu wirken? Sollte nicht jeder erstmal mit einer Beziehung abschließen, anstatt sich sofort in die nächste zu stürzen und somit vermutlich wieder direkt in alte Verhaltensmuster zu verfallen?

Egal was man als Single leistet, es ist nicht genug. Man kann noch so viele Projekte und Lebenskrisen gemeistert haben, aber am Ende erntet man mitleidige Blicke, aufgrund des Beziehungsstatus. Dabei sind mir meine Grafiken, mein Schlaf und meine Unabhängigkeit momentan wichtiger, als jede halbherzige Beziehung. Ich hatte genug Zeit um alte Beziehungen und Bekanntschaften zu reflektieren und weiß jetzt noch mehr wer ich eigentlich bin. Ich habe Aufgaben bewältigt, von denen mich andere abhalten wollten. Wieso soll ich als alleinstehende Person unglücklich sein? Niemand ist dafür verantwortlich mich glücklich zu machen. Wieso sollte ich mich über einen Beziehungsstatus definieren? Mir fehlt doch nichts.

Warum nicht?

Auch ich weiß, dass es schön ist, wenn man einen Menschen an seiner Seite hat, der einen unterstützt und auch im Gammellook noch wunderschön findet. Ich unterstütze meinen Partner auch gerne in jeglicher Hinsicht und weiß es oft zu schätzen, wenn ich nicht alleine einschlafen muss. Ich gönne auch jedem Pärchen ihr Glück und wünsche mir für alle, dass es am Ende nicht in einem Scherbenhaufen endet. Aber auf der anderen Seite sehe ich auch viele Pärchen, die nicht glücklich sind und nur aus Angst noch zusammen sind. Aus Angst davor alleine zu sein und aus Angst vor der Frage „Warum bist du Single?“.

One thought on “Warum bist du Single?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.